Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

(lm) Das Vereinsvergleichsschießen der BogenschützenInnen im Kreisschützenverband Gifhorn fand am Sonntag, 18.08.2019 in Hillerse statt. Leider sorgte regnerisches Wetter für unangenehme äußere Umstände. Das Vergleichsschießen war das erste Bogenturnier in Hillerse nach 14 Jahren Bogensport in der Schützengesellschaft.

Die Bogenbiber hatten auf dem C-Platz des TSV Hillerse einen Turnierplatz mit 10 Scheiben aufgebaut: neun Scheiben standen 30 Meter und eine Scheibe 18 Meter  von der Schießlinie entfernt. Alle Scheiben waren mit einer 80 cm Auflage versehen. Der Wettkampfverlauf wurde mittels einer Ampel, einer Leuchtanzeige AB/CD und einer Hupe über einen PC gesteuert. Hinter der Schießlinie hatten die Teilnehmer am Sonntag wegen des regnerischen Wetters eine kleine „Zeltstadt“ aufgebaut.

Für das Turnier hatten 40 Teilnehmer aus den vier Vereinen mit Bogenabteilung bzw. -sparte aus dem Kreisschützenverband Gifhorn gemeldet. Das Wetter hatte offenbar Einige von einer Teilnahme abgehalten, so dass schließlich 34 Schützinnen und Schützen von der Schüler- bis zur Seniorenklasse den Wettkampf bestritten. Es mussten zwei Durchgänge mit je 36 Pfeilen über 30 bzw. 18 Meter (Schüler) geschossen werden, unterbrochen durch eine kurze Mittagspause mit Bratwurst vom Grill.

Am Nachmittag wurden die Sieger bekannt gegeben, begleitet von einem kräftigen Regenschauer.

Den Vereinspokal gewannen erwartungsgemäß mit 3110 Ringen  die Bogenfüchse aus Meine. Platz Zwei sicherten sich die Schützen- und Schützinnen des SV Wedelheine/Wedesbüttel mit 2920 Ringen gefolgt von den Bogenbibern aus Hillerse (2621 Ringe) vor der SSG Gifhorn (2369 Ringe).

In der Klasse SchülerInnen B siegte Allen-Anthony Deister, in der Klasse SchülerInnen A Luca Ablaß, beide vom SV Wedelheine/Wedesbüttel.

Jeder Verein konnte eine unbegrenzte Anzahl Teilnehmer melden. Die jeweils fünf besten eines jeden Vereins kamen in die Mannschaftswertung. In den Schülerklassen wurde der jeweils beste Schütze oder die beste Schützin mit einem Wanderpokal ausgezeichnet. Vielen Dank an den TSV Hillerse, alle Aktiven und die Helfer der Schützengesellschaft Hillerse am PC, hinter dem Grill und im Schützenhaus. 

Das Vereinsvergleichsschießen 2020 wird durch die Bogenfüchse des SV Meine ausgerichtet.