Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Erstaunt und auch ein bisschen gerührt, so könnte man den Gemütszustand von Hans-Günther „Perle“ Brandes, dem Hauptmann der Schützengesellschaft Hillerse, beschreiben, als er bei der Weihnachtsfeier der Hillerser Schützen mit Geschenken und Laudatio überrascht wurde. Freudig nahm er von Silke Hemp, Geschäftsführerin des Kreissportbundes Gifhorn, die eigens für diese Auszeichnung im Rahmen des Programms „Ehrenamt überrascht“ angereist war, Glückwünsche und Urkunde des Kreissportbundes entgegen.

Womit er sich das verdient hatte, beschrieb Susanne Hämpke, die Vorsitzende der Schützengesellschaft, unter anderem so: „Heute wird einer besonders hervorgehoben, einer, der im Hintergrund immer schon alle notwendigen Dinge besorgt, einer, den man alles fragen kann, einer, auf den man sich verlassen kann.“ Die Schützinnen und Schützen feierten ihren Vereinsheld nach dieser Laudatio mit stehenden Ovationen.

Und diese Ehrung sollte nicht die einzige des Abends bleiben. Direkt im Anschluss übernahm Hans-Günther Brandes das Zepter und kürte Michael Hämpke zum Sieger des Weihnachtspreisschießens. Ihm folgt auf Platz zwei Hans-Georg Puls, und Platz drei belegt Susanne Hämpke. Tagesbeste mit dem jeweils kleinsten Einzelteiler wurde neben den drei Vorgenannten Wolfgang Wesche.