Artikel

Gleich fünf Mal wurde der vierte Platz im Wettkampf mit dem Kleinkalibergewehr um die Ehrenscheibe der Schützengesellschaft Hillerse vergeben. Claudia Pahlmann, Hans-Georg Puls, Wolfgang Wesche, Hans-Jürgen Michels und Susanne Hämpke erreichten dieselbe Ringzahl und somit Platz vier.

Das letzte Januarwochenende stand ganz im Zeichen der niedersächsischen Bogenschützinnen und Bogenschützen. In der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel wurden die Landesmeister in den verschiedenen Wettbewerben und Wettkampfklassen ermittelt.

„Zum ersten Mal dabei und gleich eine Nadel gewonnen.“ Diesen Satz sagte Schießsportleiter Sebastian Michels gleich zwei Mal beim Neujahrsschießen der Schützengesellschaft Hillerse.

Was wäre eine Weihnachtsfeier der Hillerser Schützen ohne den passenden Schießwettbewerb? Langweilig, dachten sich damals die Organisatoren in der Schützengesellschaft Hillerse.

Bereits nach dem zehnten Durchlauf im Oktober stand fest, dass Susanne Hämpke den diesjährigen Monatspokal der Schützengesellschaft Hillerse für sich entschieden hatte. Uneinholbar war sie, denn sie hatte bereits fünf Mal das monatliche Wettkampfschießen gewonnen. Ihr Verfolger in Gestalt von Organisator Hans-Jürgen Michels, der bis dahin zwei Monatssiege verbucht hatte, konnte die Schützin nun definitiv nicht mehr einholen.