(lm) Das letzte Januarwochenende stand ganz im Zeichen der niedersächsischen Bogenschützinnen und Bogenschützen. In der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel wurden die Landesmeister in den verschiedenen Wettbewerben und Wettkampfklassen ermittelt.

Von den Bogenbibern der Schützengesellschaft Hillerse hatten sich zwei Schützen bei den Kreismeisterschaften qualifiziert. Am Samstag startete Lothar Michels mit dem olympischen Recurvebogen in der Klasse Master m und belegte nach 60 Wettkampfpfeilen den 12. Platz mit 521 (259/262) Ringen.

Am frühen Sonntagmorgen ging Karsten Fischer an die Schießlinie. Mit dem Blankbogen erzielte er in der Herrenklasse 440 (220/220) Ringe und erreichte Platz 19. Mit drei Turnieren in Salzgitter, Lehrte und Wolfsburg geht dann die Hallensaison zu Ende, und ab April wird wieder im Freien geschossen.