Einmal um die ganze Welt fliegen und Musikkünstlern lauschen war das Motto des diesjährigen Königsballs der Schützengesellschaft Hillerse. Die Königsballtruppe und das Dekorationsteam hatten sich alle Mühe gegeben, den rund 125 Gästen einen unterhaltsamen Abend zu bieten. Die Show der Königsballtruppe sorgte für großen Jubel, Überraschungen und eine Erinnerung an das Theaterstück, das die Spielbühne der Schützengesellschaft bereits im Mai im Festsaal des Hillerser Hofes aufgeführt hatte. Für eine kurze Showeinlage schlüpften Isabo Hübner und Frederik Brandes wieder in ihre beiden Rollen als „die Diva und ihr Begleiter“, bevor sie das ABBA-Quartett für einen Song bestehend aus ihnen selbst, Sandra Wetzel und Florian Volk komplettierten.

Durch die musikalische Weltreise moderierten Katja Michels und Richard Hübner, die auch Station in Italien machten. „Felicita“ von Al Bano und Romina Power war der angekündigte Song, den allerdings zwei Männer aufführten. Ralf Schwarzkopf als Al Bano und Fabian Fricke im eleganten, langen, schwarzen Abendkleid mit glitzernden Strasssteinchen am behaarten Dekolleté und Langhaarperücke sang im Playback den Part Romina Powers. Das Publikum war begeistert und pfiff dem Pärchen jubelnd zu.

Nach der Show der Königsballtruppe nahm die Band Sandos Musik das musikalische Heft des Handelns wieder in die Hand und sorgte für reichlich tanzbare Musik.

Der Königsball bietet den geeigneten Rahmen, den „König der Könige“ zu proklamieren. Dieses Jahr erreichte Michael Hämpke diese Würde, nachdem er den bereits im Oktober stattfindenden Wettbewerb aller amtierenden und ehemaligen Schützenköniginnen und Schützenkönige der Schützengesellschaft Hillerse für sich entschied. Ebenso wird der Gewinner der Jubiläumsscheibe erst beim Königsball bekanntgegeben. Hans-Günther Brandes wurde wie bereits im Vorjahr der Sieger.