Grau und regnerisch präsentierte sich das Wetter am frühen Sonntagmorgen des 14. Mai den Bogenschützen der Schützengesellschaft Hillerse zu Beginn der Vereinsmeisterschaften 2017 im Freien. Zwei Schützen und der Schießsportleiter waren vorsorglich in Gummistiefeln gekommen.

Mit Beginn des Wettkampfes verzogen sich die Wolken und die Sonne bescherte allen Teilnehmern einen herrlichen Frühsommertag.

Alle Schützen mussten je zwei Durchgänge zu 36 Pfeilen bewältigen und pro Passe sechs Pfeile in vier Minuten schießen. Die Scheibe der Blankbogenschützen und der Schüler A männlich stand auf 40 m, die für Recurvebogen in der Altersklasse auf 60 m Entfernung. Die Auflagen hatten einen Durchmesser von 80 bzw. 122 cm.

Den Vereinstitel bei den Schülern gewann Bruno Hecker. Bei den Blankbogen Herren setzte sich Karsten Fischer vor Marcus Sommer durch. Die Altersklasse mit dem Recurvebogen gewann Lothar Michels. Reiner Wrede startete außer Konkurrenz.

Die Durchführung des Wettkampfes leitete Schießsportleiter Hans-Georg Puls.